Implantate

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln aus Titan, die durch einen operativen Eingriff fest im Kieferknochen eingebracht werden. Auf diesen kann mittels aufgesetzter Pfosten dann später Zahnersatz befestigt werden. Dies können Einzelkronen, Brücken oder Prothesen sein. Bei implantatgetragenem Zahnersatz kann das Beschleifen „gesunder Zähne“ vermieden werden.

Im Bereich größerer prothetischer Arbeiten können störende Klammern und ausgedehnte Gaumenplatten oder Unterzungenbügel wegfallen. Implantatgetragener Zahnersatz erfordert hohen Zeitaufwand und ein großes technisches Können, verspricht im Ergebnis jedoch ein natürliches Zahngefühl. Ein Implantat ist wie jeder gesunde andere Zahn den identischen „Angriffen“ in der Mundhöhle ausgesetzt und bedarf daher einer regelmäßigen Kontrolle, Nachsorge und Prophylaxe.